Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.

Versicherungen

Kraftfahrzeug-Versicherung

Die KFZ-Haftpflichtversicherung ist in Österreich eine gesetzlich vergeschriebene Pflichtversicherung und sorgt bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssumme für die Befriedigung begründeter Ersatzansprüche, wenn durch Ihr Kraftfahrzeug Personen verletzt oder getötet sowie Sachen (fremdes Eigentum) beschädigt oder zerstört wurden. Sie gewährleistet, dass die durch Ihr Fahrzeug Geschädigten zu ihrem Geld kommen und deckt Sie als Versicherungsnehmer und alle jene Personen ab, die mit Ihrer Zustimmung das Fahrzeug lenken.

Mitversichert sind auch die durch einen Verkehrsunfall verursachten Personenschäden an Mitfahrern, sowie die verursachten Schäden an deren Kleidern und Reisegepäck.

Sie dient darüber hinaus zur Abwehr unberechtigter Schadenersatzansprüche – notfalls gerichtlich. Damit bietet die Haftpflichtversicherung für Sie auch einen passiven Rechtsschutz.

Vorsorge-Rechtsschutz

Unter Vorsorge-Rechtsschutz versteht man die Erweiterung des Deckungsumfangs einer Rechtsschutzversicherung für noch nicht bekannte, später eintretende Änderungen der Lebensumstände des Versicherungsnehmer oder der mitversicherten Personen.

Solche Veränderungen der Lebenssituation sind ab dem Zeitpunkt der Entstehung und zumeist ohne Wartezeit durch den Vorsorge-Rechtsschutz mitversichert. Dabei gilt der größtmögliche Leistungsumfang bei gleichzeitig kleinster Selbstbeteiligung innerhalb der tariflichen Grenzen.
Die einzige Bedingung ist die rechtzeitige Mitteilung an den Versicherer über die geänderten oder neu hinzukommenden Risiken, deren Beginn und die Aufnahme in den Versicherungsschutz.
De Vorsorge-Rechtsschutz ist bislang noch nicht in der Verbandsempfehlung zu finden, so dass die Musterbedingungen des GDV keine entsprechende Klausel enthalten.

Verkehrsrechtsschutz

Der Verkehrsrechtsschutz bietet Ihnen Schutz gegen das Kostenrisiko, das Ihnen als Verkehrsteilnehmer entstehen kann, wenn Sie Ihr Recht durchsetzen möchten oder sich gegen Vorwürfe verteidigen müssen.

Dabei besteht Versicherungsschutz für Sie in Ihrer Eigenschaft als Halter, Eigentümer, Fahrer oder Insasse aller auf Sie bei Abschluss des Vertrages und während der gesamten Dauer zugelassenen Kraftfahrzeuge.
Geschützt sind Sie auch als Mieter eines vorübergehend gemieteten Kraftfahrzeugs und als Fahrer von fremden Fahrzeugen.
Sie genießen Deckungsschutz als Fahrgast in öffentlichen Verkehrsmitteln, als Radfahrer und als Fußgänger.

Unterhalts-Rechtsschutz

Der Unterhalts-Rechtsschutz ist neu und innovativ. Er wird in dieser Form nur von der ARAG angeboten und ist kein rechtlich selbständiger Vertrag, sondern kann nur in Verbindung mit einem anderen Rechtsschutz-Produkt abschlossen werden.

Versichert sind Sie zusammen mit Ihrer Familie, es sei denn, zwischen Ihnen und Ihrem Ehepartner kommt es zu Streitigkeiten. In diesem Fall bietet der Ehe-Rechtsschutz eine entsprechende Absicherung.
Die Versicherungssumme beträgt bis zu 30.000 Euro bei einer Selbstbeteiligung in Höhe von 250 Euro pro Rechtsschutzfall.
Bei den meisten Rechtsschutz-Bausteinen gibt es zu Versicherungsbeginn eine Wartezeit. Sie beträgt in der Regel drei Monate. Beim Unterhalts-Rechtsschutz beträgt die Wartezeit ein Jahr.

Die Private Haftpflichtversicherung

Unter Haftpflicht versteht man die sich aus gesetzlichen Bestimmungen ergebende Verpflichtung, jenen Schaden zu ersetzen, den man einem anderen zugefügt hat. Die jeweiligen Tatbestände, die eine Schadenersatzpflicht auslösen, sind im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) und in anderen Gesetzen (z. B. dem Wasserhaushaltsgesetz) festgelegt:

“Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schaden verpflichtet.” (§ 823, Satz 1 BGB)
Gemeint ist also ein Schadenersatz in unbegrenzter Höhe. Eine Haftpflichtversicherung übernimmt diese Verpflichtung (bis zur Höhe der Deckungssumme), die in schweren Fällen die materielle Existenz des Versicherten gefährden kann. Denn es ist möglich, dass er ein Leben lang zahlen muss.

Private Unfallversicherung

Eine private Unfallversicherung zahlt dem Versicherungsnehmer für die im Vertrag versicherte(n) Person(en) im Versicherungsfall eine Kapitalleistung und/ oder eine Unfallrente.

Anders als in der gesetzlichen Unfallversicherung gilt der Versicherungsschutz, sofern nichts anderes vereinbart ist, für Unfälle weltweit und rund um die Uhr.

Man unterscheidet Unfallversicherungen

•    gegen Einmalzahlung oder gegen laufende Beiträge
•    mit Kapitalleistung und/ oder Rentenleistung

Unfallversicherungen werden teilweise mit folgenden Zusatzoptionen angeboten

•    mit Progression bei höheren Invaliditätsgraden
•    mit verbesserter Gliedertaxe
•    mit Beitragsrückerstattung (Beitragsrückgewähr)

In vielen Fällen werden zusätzliche Leistungen mitversichert

•    Tod durch Unfall
•    Krankenhaustagegeld
•    Kosmetische Operationen
•    Bergungskosten
•    Kurkostenbeihilfe
•    Sofortleistung bei schweren Verletzungen
•    Leistungen bei Knochenbrüchen

Die Eigenheimversicherung

Weshalb eine Gebaudeversicherung mit 100 % Schutz für lhr Eigenheim so wichtig ist

Der beträchtliche Vermögenswert, den der Besitz Ihres Ein- oder Mehrfamilienhauses bedeutet, stellt neben dem Anspruch an eine finanzielle Sicherheit gleichermaßen auch eine ständige Verpflichtung dar. Sicher wohnen gehört zum Leben daher ganz einfach dazu. Doch unverhofft eintretende Schäden können leicht zu einer finanziellen Kettenreaktion führen.

Bei uns erhalten Sie den optimalen Schutz für Ihr Eigenheim.
Und das besteht aus dem gesamten Baukörper einschließlich der dazugehörigen Grund- und Kellermauern und aller mit dem Gebäude fest verbundenen Einbauten und Adaptierungen.

Neben den routinemäßig anfallenden Instandhaltungs-, Renovierungs- und Reparaturarbeiten gehört auch der Schutz vor unvorhersehbaren Risiken und den damit verbundenen Folgeschäden zu den Pflichten eines umsichtigen und vorausblickenden Hausbesitzers.

Fahrradversicherung

In Österreich werden jedes Jahr tausende Fahrräder gestohlen und tauchen selten wieder auf.

Die Aufklärungsquote bei Fahrraddiebstählen ist leider sehr gering. Mit einer Fahrradversicherung sind Sie abgesichert für den Fall, dass Ihr Fahrrad entwendet wird.

Motorrad Versicherung

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist in Österreich eine gesetzlich vergeschriebene Pflichtversicherung und sorgt bis zur Höhe der vereinbarten Deckungssumme für die Befriedigung begründeter Ersatzansprüche, wenn durch Ihr Kraftfahrzeug Personen verletzt oder getötet sowie Sachen (fremdes Eigentum) beschädigt oder zerstört wurden. Sie gewährleistet, dass die durch Ihr Fahrzeug Geschädigten zu ihrem Geld kommen und deckt Sie als Versicherungsnehmer und alle jene Personen, die mit Ihrer Zustimmung das Fahrzeug lenken.
Mitversichert sind auch die durch einen Verkehrsunfall verursachten Personenschäden an Mitfahrern, sowie die verursachten Schäden an deren Kleidern und Reisegepäck.
Sie dient darüber hinaus zur Abwehr unberechtigter Schadenersatzansprüche – notfalls gerichtlich. Damit bietet die Haftpflichtversicherung für Sie auch einen passiven Rechtsschutz.

Pflegeversicherung

Pflegeleistungen durch familiäre Netzwerke werden immer geringer. An ihre Stelle tritt professionelle Pflege. Finanziert wird diese aus der Pflegeversicherung.

Tritt ein Pflegefall ein, reicht das staatliche Pflegegeld in der Regel niemals aus, um die enormen Kosten abzudecken. Abhilfe schafft hier eine private Pflegeversicherung.